Der Verein für alle Alterskategorien

Jahresrückblick 2013

Liebe Leser und liebe Leserinnen

Bereits ist es wieder an der Zeit einen Rückblick bei unserer Wanderbewegung zu machen. Wir alle dürfen uns an dem,
was wir in diesem Jahr erreichten erfreuen und werden sicherlich von unseren Rückschlägen versuchen zu lernen.

Würde ich, was die notwendige Veränderung in unserer Wanderbewegung verwenden,  würde ich folgendes Zitat
von Friedrich Schiller wählen:

Das Alte stürzt, es ändert sich die Zeit, und neues Leben blüht aus den Ruinen.

Das Jahr 2013 fing eigentlich recht besonnen an, der Januar war geprägt durch sein kaltes Wetter und dem Schnee
die eher den Nachwuchs unserer Mitglieder erfreute, als die Mitglieder der Wanderbewegung Bremgarten an der Reuss.

Im Februar, ganz genau dem 23.02.2013 haben sich einig von uns getroffen und durften einen herrlichen Tag in der
Melchsee – Frutt  verbringen. Schon vorweg gesagt, wir hatten die Unfallstatistik vom BFS nicht tangiert.
Anders gesagt, wir sind alle ohne Beinbrüche nach Hause gekommen.

In diesem Monat haben wir auch zum ersten Mal unsere neue Homepage aufgeschaltet.  Dank diesem neuen Medium
ist es uns besser Möglich eine Plattform zu betreiben um unsere Wanderfreunde, Familien etc. besser und schneller
zu informieren.
Die Zukunft wird zeigen, ob dies wirklich geschätzt und auch genutzt wird. Zurzeit sieht es vielversprechend aus.

Im März ist vermutlich der Puls unserer Präsidentin etwas gestiegen. Warum? Ich denke ihr wisst es bereits.
Unser jährlicher Wandertag, der 47te. stand vor der Türe und musste wieder einmal organisiert werden. Vieles klappte
erst im letzten Moment, ich denke da an den kalten 5km Posten oder auch an die kurzfristigen Absenzen die unsere
Marianne zu bewältigen hatte. Neben zwei defekten Autos und kleineren ‚Unfällen‘, ist der Anlass recht gut abgelaufen.
Wir erinnern uns, wir hatten doch 934 Teilnehmer. Die Leistung aller Personen, also Vorstand, Mitglieder/innen
inkl. Helfer/innen war wieder einmal vorbildlich und der Einsatz einfach grandios.

Nachdem wir im April beim 39. Int. Volkwanderung in Niedergösgen beim 10 Km Posten einen Teil der 578
Wanderer begrüssen und verpflegen konnten, war das eigentliche Highlight bereits Geschichte.
Aber der liebe April, wer hätte gedacht, zeigte uns noch einmal sein wahres Gesicht. Wer hätte gedacht, dass wir gegen
Ende des betreffenden Monats, noch einmal einen Wintereinbruch hatten. Erinnern wir uns doch noch an den Morgen,
des 20.04. als wir die Nachtläden geöffnet hatten. Es wurde uns doch  sprichwörtlich weiss vor  Augen.
Zur Information: Wir hatten in unserer Region 0 – 1° und weisse Wiesen, also so gegen 2-4 cm Neuschnee.
Aber wer die Wanderer kennt, kennt auch dieses Sprichwort: 

Frohes Gemüt kann Schnee in Feuer verwandeln.

Da die Wanderer ja mehrheitlich ein sonniges Gemüt haben, ist es eigentlich nicht verwunderlich, dass nach dem April
der sonnige Mai vor der Haustüre steht.

Der betreffende Monat hatte es sich in sich, im Positiven wie im negativen Sinn. Blenden wir doch auf den 11. des
Monates zurück. An diesem Tag haben sich wieder einige Mitglieder am Pfingstmarkt getroffen und  den vielen Besuchern
die Möglichkeit gegeben unsere Bratwürste zu geniessen. Mit diesem  Einsatz haben die Kollegen wieder einen wichtigen
Einsatz geleistet und unsere Vereinskasse etwas aufpoliert.
Am 26. Mai hat der frisch gewählte Aktuar seinen runden Geburtstag mit seinen Vereinskollegen/innen feiern können
und somit, so hoffe ich doch, einen gelungenen  Abend verbringen können.

Wer diese Homepage regelmässig verfolgt, weiss, dass ich gerne in der WIKIPEDIA Seite nach Informationen suche.
Da steht auch:

Ein Unfall ist ein plötzliches, unvorhergesehenes, zeitlich und örtlich bestimmbares, unfreiwilliges
und von außen einwirkendes Ereignis, bei dem eine Person einen Schaden erleidet.

Leider hat sich am  13. Mai der Präsident der WG Niedergösgen bei einem Unfall schwer verletzt. Diejenigen die in kennen,
aber auch all diejenigen die davon hörten, waren erschrocken über diesen Unfall auf der Dampfbahn Furka Bergstrecke.
Glücklicherweise ist dies ein Rückblick und wir können heute sagen, dass er sich fast erholt hat und somit auf einem
guten Wege ist wieder 100% gesund zu werden.

Der Juni hatte eigentlich nur einen wichtigen Anlass für alle Helfer/innen der Wandergruppe Bremgarten an der Reuss.
Am 16. Juni durfte die Wanderbewegung wieder einmal seine fleissigen und treuen Helfer/innen einladen und mit
Ihnen zusammen einen schönen Abend verbringen. Ein Besonderer Dank gilt unserer Marianne und unserem Martin,
die wiederum ihre Infrastruktur für diesen Anlass zur Verfügung stellten und somit bereits einen grossen Anteil für
ein gutes Gelingen beigetragen haben.

Sommeranfang im Juli, eigentlich die schönste Zeit im Jahr, für vieler Personen in der schönen Schweiz.
Der Wanderverein  hat wie immer eine Sommerpause eingelegt, damit alle Mitglieder diese Ferienwochen wirklich
geniessen konnten.  Dennoch ein kleines Highlight in diesem Monat:
In Dottikon 37.3° dies ist keine Witz, sondern ein Hitzerekord, den wir in diesem Sommer, also am 27. Juli erlebt
haben. Ich weiss nicht wie es den Leser ergangen ist,  aber ich hatte an diesem Tag meine Wanderaktivitäten eingestellt
und  sass lieber in der Wirtschaft vor einem grossen, kühlem Bier.

Der August, der ist schnell erzählt, war unser bescheidener Vereinsanlass, der wirklich keine allzu grossen
Mitglieder anzulocken vermochte und dennoch bescherte uns die Mutter Natur viele schöne Sonnentage,
wo viele Wanderfreunde  den Weg in die Natur fanden.

Grün / Gelb / Braun,  dies sind die Farben vom Herbst. Diese Farben spielen ab dem September immer mehr
eine dominierende Rolle. Trotzdem erfreut sich der Mensch immer wieder an dieser Farbenbracht die und  Natur
auch in diesem Monat bescherte. Auch die Wandergruppe Bremgarten freute sich auf den Vereinsempfang in Bremgarten,
zu der uns die Stadt Bremgarten geladen hatte. Die Gelegenheit wurde von vielen Delegationen der verschiedenen
Vereine rege genutzt. Es war ein auch ein gelungener Abend der allen Teilnehmern/innen die Möglichkeit gab
sich mit anderen Vereinsmitgliedern auszutauschen und eine grossartige Wertschätzung zu spüren die unseren
Arbeitseinsatz in den Vereinen wieder zu neuem ‚Schub‘ verhalf.

Alle die in Vereinen tätig sind, wissen, dass auch oft im Oktober die Herbstversammlung unserer
Wanderbewegung stattgefunden hat. Leider hatten an diesem Abend unsere Vizepräsidentin Rita und unsere
Beisitzerin den Rücktritt eingereicht.
Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und bedanken uns herzlich für Ihren Einsatz.

Vom November gibt es nicht viel zu berichten, nur das in diesem Monat bereits der erste Schnee gefallen ist.

Zum Abschluss des Jahres 2013, also im Dezember, wurde von der Wandergruppe Bremgarten noch die
traditionelle Adventsfeier in der Waldhütte Bremgarten durchgeführt. Einige Mitglieder/innen haben an diesen
Tag einen gemütlichen Nachmittag verbracht und so auch unserem Verein, der Wandergruppe Bremgarten, einen
würdigen Abschluss für das 2013 ermöglicht.

Der Vorstand wünscht allen Leser und Leserinnen einen guten Start ins 2014.

i.V. Cédric Schärer / Aktuar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Witz der Woche

Vor 20 Jahren hätte ich mit nur 5 Euro in meiner Brieftasche, Eier, Brot, Zigaretten und Milch vom Supermarkt mitgebracht. Heute haben sie überall Kameras.

Links
Upcoming Events

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Web Design by Marius Schärer

Copyright © 2013. All Rights Reserved.