Der Verein für alle Alterskategorien

Vereinsausflug 2016

Aeschbach-Chocolatier, Sasso san Gotthardo und der REGA Basis Stützpunkt in Gordola,
dies waren nur die grössten Highlights unserer Vereinsreise in den sonnigen Süden der Schweiz.

Wiederum gehört einen grossen Dank unseren Mitgliedern Monika und Thomas. Sie haben uns
mit ihrer perfekten Organisation wiederum eine schöne Reise beschert, wo jeder etwas erleben
und das ihn auch sicherlich begeistern konnte.

Am Morgen des 3. September fuhren wir direkt ins Besucherzentrum in Root und durften
hautnah erleben wie unsere Schokolade einen geschichtsträchtigen Hintergrund hat.
Dies interessierte die jüngsten aber nicht, diese kamen vor lauter Schokolade nicht zur Ruhe,
bis sie selber eine 200gr. grosse Schokolade selber gestalten konnten.

Nachdem wir alle mit dem Bus nach Gordola fuhren, besuchten wir anschliessend den
REGA Stützpunkt. Dabei durften wir eine Führung über ‚des Schweizers Lieblings Gönnerfirma‘
erleben. Eine Besichtigung eines Rettungshelikopters war ein grosser Höhepunkt.
Jetzt wissen wir alle, dass es in diesem Fluggerät sehr eng ist und auch die Hochachtung
der Menschen, die den Job bei der REGA machen, ist sicherlich weiterhin ungebrochen,
wenn nicht gestiegen.

rega-helikopter

REGA Helikopter

Weiter ging es nach Locarno wo wir in der Jugendherberge einen sehr gemütlichen Abend
verbringen durften und dort auch die Nacht verbrachten.

jugendherberge-locarno

Jugendherberge Locarno

Bereits am folgenden Tag ging es weiter zur GO KART Bahn in Locarno.
Ein grosser Teil der Gruppe war sofort ‚Feuer & Flamme‘ und konnten kaum abwarten
bis endlich die Einweisung vorbei war und sie Gas geben konnten. Besonders Oliver
und der Silvan waren auf der Piste grosse Kontrahenten. Silvan schaffte es aber nicht den
ersten Platz zu erobern.

go-kart-bahn

GO Kart Bahn

Und weiter geht es, diesmal ins Gotthardmassiv wo unser Reiseehepaar eine spezielle
Überraschung hatte. Besuchten wir doch die ehemals streng geheime Festung.
Die Festung Sasso san Gotthardo.

stollen-kanone-1

Stollenkanone 1

Ehrlich gesagt war es wirklich spannend und auch geheimnisvoll, aber als Soldat würde ich
da nicht meine WK’s machen wollen. Besonders wenn ich als Soldat am Tag die ca. 400 Stufen
mehrmals bewältigen müsste. Für Touristen gibt es heute glücklicherweise eine Windenbahn.

windenbahn

Windenbahn

Im Innern der Festung gibt es übrigens ein Café wo sehr beeindruckende Riesenkristalle zu sehen
sind. Damit diejenigen die nicht dabei waren und darum ’nur‘ diesen Bericht lesen, habe ich euch
ein Foto beigefügt.

riesenkristalle

Riesenkristalle

Die Rückreise mussten wir, nach so vielen Erlebnissen und Eindrücken, fast mit etwas
Wehmut antreten. Wir bedanken uns für die zwei schönen Tage, die wir gemeinsam
verbringen durften.

Wir freuen uns aber bereits auf die kommende Reise und hoffen, dass wir wieder
dieselben Reiseorganisatoren gewinnen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Witz der Woche

Oma sagt zu Tim: ,Geh zum Bäcker und kaufe Brötchen.‘ Er geht, die Oma wartet – eine Stunde, zwei Stunden. Dann macht sie sich Sorgen. Sie geht vor die Haustüre und sieht Tim auf der Treppe sitzen. Die Oma fragt: ,Warum sitzt du da?‘ Tim: ,Die Welt dreht sich doch und deshalb wollte ich warten, bis der Bäcker vor dem Haus ist.‘

Links
Upcoming Events

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Web Design by Marius Schärer

Copyright © 2013. All Rights Reserved.